Designbeläge von Forbo





Designbeläge made by Forbo - Authentische Optiken mit naturgetreuer Maserung und Farbgebung lassen die Grenzen zwischen Original und Nachbildung verschwimmen. Innovative Produktionsprozesse erzeugen individuelle Planken ohne Musterwiederholungen mit detailgetreu nachgestellten Echtheitskriterien.


Designbeläge made by Forbo - Authentische Optiken mit naturgetreuer Maserung und Farbgebung lassen die Grenzen zwischen Original und Nachbildung verschwimmen. Innovative Produktionsprozesse erzeugen individuelle Planken ohne Musterwiederholungen mit detailgetreu nachgestellten Echtheitskriterien.




Stacks Image 1170




Funktionell & langlebig



Zudem überzeugen alle Forbo Designbeläge durch funktionelle Eigenschaften wie hohe Strapazierfähigkeit und Pflegeleichtigkeit und sind im Anschaffungspreis sowie bei den Installations- und Unterhaltskosten dem Original überlegen.
Zudem überzeugen alle Forbo Designbeläge durch funktionelle Eigenschaften wie hohe Strapazierfähigkeit und Pflegeleichtigkeit und sind im Anschaffungspreis sowie bei den Installations- und Unterhaltskosten dem Original überlegen.




Stacks Image 1277




Allura Designbeläge



Allura-Designbeläge sind mehrschichtig aufgebaut und garantieren höchste Qualität und Strapazierfähigkeit. Ein innenliegender Glasvlieskern gewährleistet Dimensionsstabilität. Dank der transparenten Nutzschicht in Verbindung mit der PUR-Vergütung ist Allura strapazierfähig und robust. Allura bietet gute Gebrauchseigenschaften bei einfacher Reinigung und Pflege.

Allura-Produktaufbau
(1) PUR-Oberflächenvergütung (2) Kompakte Nutzschicht (3) Prägnanter Druckbildträger (4) Dimensionsstabiler Glasvlieskern (5) Kompakte Rückenkonstruktion
Allura-Designbeläge sind mehrschichtig aufgebaut und garantieren höchste Qualität und Strapazierfähigkeit. Ein innenliegender Glasvlieskern gewährleistet Dimensionsstabilität. Dank der transparenten Nutzschicht in Verbindung mit der PUR-Vergütung ist Allura strapazierfähig und robust. Allura bietet gute Gebrauchseigenschaften bei einfacher Reinigung und Pflege.

Allura-Produktaufbau
(1) PUR-Oberflächenvergütung (2) Kompakte Nutzschicht (3) Prägnanter Druckbildträger (4) Dimensionsstabiler Glasvlieskern (5) Kompakte Rückenkonstruktion




Stacks Image 20197




Pflege und Reinigung



Allura Designbeläge werden werkseitig mit einer strapazierfähigen PUR-Oberflächenvergütung ausgerüstet. Dieser Oberflächenschutz bewirkt einen geringen Pflegeaufwand und reduziert die Unterhaltskosten nachhaltig.

Bauschlussreinigung
Je nach Bauverschmutzung und Flächengröße:
• Flächen im Zwei-Eimer-System mit Breitwischmopp oder Schrubber reinigen bzw.
• Bodenbelag maschinell mit Einscheibenmaschine oder Scheuersaugautomat reinigen.
• Schmutzflotte aufnehmen
• Mit klarem Wasser gründlich nachspülen und wieder aufnehmen
Erstpflege
Eine Erstpflege des Belages ist grundsätzlich nicht notwendig.
Je nach zu erwartender Beanspruchung (z. B. Frisiersalon) und mechanischer Verletzung der Belagsoberfläche im Zuge der Bauphase kann die Belagsoberfläche zusätzlich mit einer geeigneten Polyurethanbeschichtung geschützt werden. Der Glanzgrad ist über die Auswahl der Beschichtung (glänzend, seidenmatt, matt) zu bestimmen.

Unterhaltsreinigung
Beseitigung von lose aufliegendem Schmutz:
• Saugen oder Feuchtwischen

Beseitigung von geringfügig haftenden Verschmutzungen:
• Sprühreinigung
• Zu reinigende Bereiche nebelfeucht einsprühen
• Den angelösten Schmutz über saugfähige Reinigungstextilien aufnehmen

Beseitigung von haftenden Verschmutzungen:
• Flächen im Zwei-Eimer-System mit Breitwischmopp reinigen (z. B. bei Flächendesinfektion)
• Bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen Zwischenreinigung mit Einscheibenmaschine durchführen
• Großflächen mit Scheuersaugautomaten abfahren
• Randbereiche manuell reinigen
Allura Designbeläge werden werkseitig mit einer strapazierfähigen PUR-Oberflächenvergütung ausgerüstet. Dieser Oberflächenschutz bewirkt einen geringen Pflegeaufwand und reduziert die Unterhaltskosten nachhaltig.

Bauschlussreinigung
Je nach Bauverschmutzung und Flächengröße:
• Flächen im Zwei-Eimer-System mit Breitwischmopp oder Schrubber reinigen bzw.
• Bodenbelag maschinell mit Einscheibenmaschine oder Scheuersaugautomat reinigen.
• Schmutzflotte aufnehmen
• Mit klarem Wasser gründlich nachspülen und wieder aufnehmen
Erstpflege
Eine Erstpflege des Belages ist grundsätzlich nicht notwendig.
Je nach zu erwartender Beanspruchung (z. B. Frisiersalon) und mechanischer Verletzung der Belagsoberfläche im Zuge der Bauphase kann die Belagsoberfläche zusätzlich mit einer geeigneten Polyurethanbeschichtung geschützt werden. Der Glanzgrad ist über die Auswahl der Beschichtung (glänzend, seidenmatt, matt) zu bestimmen.

Unterhaltsreinigung
Beseitigung von lose aufliegendem Schmutz:
• Saugen oder Feuchtwischen

Beseitigung von geringfügig haftenden Verschmutzungen:
• Sprühreinigung
• Zu reinigende Bereiche nebelfeucht einsprühen
• Den angelösten Schmutz über saugfähige Reinigungstextilien aufnehmen

Beseitigung von haftenden Verschmutzungen:
• Flächen im Zwei-Eimer-System mit Breitwischmopp reinigen (z. B. bei Flächendesinfektion)
• Bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen Zwischenreinigung mit Einscheibenmaschine durchführen
• Großflächen mit Scheuersaugautomaten abfahren
• Randbereiche manuell reinigen